Genieße die Grande Dame

Fetească Neagră ist eine Rotweinsorte aus Rumänien, die in Deutschland bislang unter ihrem deutschen Namen Schwarze Mädchentraube bekannt ist. Diese Weine werden in erster Linie über Supermärkte und Discounter verkauft; meist süß ausgebaut, preisgünstig und von bescheidener Qualität. Schade eigentlich, denn die Fetească Neagră kann weitaus mehr und wird vielfach als die hochwertigste Rumäniens bezeichnet.

Elegant, verführerisch und stets ein wenig geheimnisvoll 


Typische Aromen der Rebsorte Fetească Neagră

Im Glas

Der Wein ist im Glas tiefrot mit rubinfarbenen Reflexen.

In der Nase

Ein diskretes jedoch spezifisches Aroma verwöhnt die Nase – Schwarze Johannisbeeren, Brombeeren und Dörrpflaumen. Bei älteren Weinen kann auch noch ein Hauch Zimt hinzukommen.

Am Gaumen

Am Gaumen entfaltet sich die Fetească Neagră kräftiger als die Farbe vermuten lassen würde. Ein sehr deutlicher Johannisbeerenanklang vereint sich harmonisch mit Brombeeren und Dörrpflaumen zu einem vollmundigen, körperhaften Genusserlebnis. Der mittlere Säuregehalt führt zu einer sanft-samtigen Erfahrung mit angenehmem Nachklang.

Im Weinkeller

Fetească Neagră Weine werden meist trocken ausgebaut und haben ein sehr gutes Alterungspotential. Die Besten werden 2-3 Jahre im Fass ausgebaut und anschließend können sie sich weitere 3-10 Jahre in der Flasche entwickeln (wenn sie nicht vorher genossen werden).


Bei Tisch

Bei 14-15°C serviert ist die Fetească Neagră ein idealer Begleiter zu einem saftigen Pfeffersteak. Geräucherte Schinken-/Speckspezialitäten oder Käsesorten, Lamm-, Rind- und Wildgerichte oder auch ein Schweinefilet erfreuen Sie in Begleitung einer Fetească Neagră mit einem besonderen gastronomischen Genußerlebnis.

Geschichte und Anbau

Die Fetească Neagră gehört zu den spät reifenden Sorten und wird in Rumänien seit mehr als 2600 Jahren angebaut. Karge kalkhaltige Böden, wie sie in der Dobrogea häufig anzutreffen sind, gepaart mit geringem Wasserbedarf aber intensiver Sonnenbestrahlung und dem temperierenden Einfluss der Donau und des Schwarzen Meeres, führen zu den besten Voraussetzungen um aus dieser Rebe große Weine zu keltern.
Sie erfordert sehr intensive Betreuung während der Vegetationsperiode und hat einen mittleren Ertrag von ca. 50-60 hl/ha. Dieser wird jedoch für die Herstellung hochwertiger Weine weiter reduziert. Der Alkoholgehalt liegt üblicherweise im Bereich 12-14 vol. %.


Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Unser Wein des Monats

Alcovin Curtea Regala Fetească Neagră 2013

Aktuelle Infos per E-Mail erhalten.