Crama Trantu Noblesse Fetească Neagră 2015

Test und Beschreibung
Ein Wein mit dem Namen Noblesse und einem schwarzen Pferd auf dem Etikett lädt zu Gedankenspielen ein: Ist es ein Mädchenwein (die lieben angeblich alle Pferde), ist der Wein dem Adel vorbehalten (Noblesse oblige) oder ist es ein Wein, fernab aller Gedankenspiele?

Bei diesem Fetească Neagră rochen wir erstmals das Aroma, das als am typischsten für diese Rebsorte gilt: getrocknete Pflaume. Daneben konnten wir den Duft von schwarzen Johannisbeeren und Brombeeren entdecken.
Geschmacklich setzen sich die zuvor gerochenen Aromen 1:1 fort. Die weiche Frucht, die milde Säure und die seidenweichen Gerbstoffe lassen den Wein zunächst leicht und dünn erscheinen. Aber spätestens nach dem Schlucken wird dieser Eindruck revidiert - er klingt wunderbar fruchtig und lang anhaltend aus.

Unterm Strich bezeichneten wir ihn unisono als Mädchenwein im positiven Sinn, sprich: der Wein wird insbesondere Menschen gefallen, die leichte, weiche und charmante Rotweine bevorzugen.

Verkostet: September 2016 von WMCS & Friends

Kontaktformular

Name

E-Mail *

Nachricht *

Unser Wein des Monats

Alcovin Curtea Regala Fetească Neagră 2013

Aktuelle Infos per E-Mail erhalten.